Was quiekt da im hohen Gras?

Als der Chef Ulf der FÖJlerin Jolien die Pflege einer Hecke am Bahndamm zwischen Kassuhn und Schernikau ans Herz legen wollte, gab es einen Anblick, der sich beiden noch nicht geboten hatte. Beim Stapfen durch das hohe Gras ertönte auf einmal ein erschrockenes „Quiek!“ und Chef und FÖJlerin blieben wie erstarrt stehen. Fragend schauten sich beide nach dem Ursprung des quieckens um, bis Ulf die Entdeckung machte: ein kleines Rehkitz lag versteckt unter den langen Halmen und hatte sich vor den nahenden Schritten erschrocken. Sogleich zückte Jolien ihr Handy, um diese überraschende Entdeckung bildlich festzuhalten. Kurz haben sich Chef und FÖJlerin noch über das kleine niedliche Tier gefreut und es dann – wahrscheinlich mit dem Schock seines Lebens – wieder versteckt im Gras in Ruhe gelassen.

Das Ergebnis der Überraschung ist nun dieses Foto an dem ihr euch erfreuen könnt. Ein kleines unerwartetes Highlight.

Falls ihr mal eine solche Entdeckung machen solltet: Vergesst nicht, dass ihr das Kitz nicht berühren dürft! Sonst nimmt es euren Geruch auf und wird von der Mutter nicht mehr angenommen.