Turmfalken-TV ?!

die Eier des Turmfalkenpärchens

Wer fleißig das Eulen-TV auf unserer Seite verfolgt wird sich vielleicht gewundert haben warum die Schleiereulen so anders aussehen, bis die Erkenntnis kommt, dass es gar keine Eulen sind – denn dieses Jahr haben sich Turmfalken in das ehemalige Eulen-Zuhause eingenistet, um dort ihr Brutgeschäft abzuhalten. Im März erhielten wir noch die freudige Nachricht eines eifrigen Eulen-TV-Verfolgers, dass wohl bald Eulen Nachwuchs zu erwarten sei und nun ist von dem aktiven Pärchen nichts mehr zu sehen. Wir sind aber sicher, dass uns die neuen Bewohner genauso viel Freude bereiten werden.  Dank unseres Kameramanns Ulrich Keitel wurde die Webcam neu ausgerichtet, sodass wir die Falken besser sehen können. Nun können wir wohl jedes Jahr aufs Neue gespannt sein, wer in das Nest einzieht und ob es Eulen- oder Turmfalken-TV zu sehen geben wird.

Präsentation der Trafohäuser

In Absprache mit Vereinsvorsitzendem Ulf Müller hat sich unsere FÖJlerin dem Projekt angenommen, alle unsere bisher umgebauten Trafohäuser in eine Präsentation zu bringen. Also ist sie einen Tag lang quer durch die Altmark gefahren, um sowohl von außen als auch von innen Fotos von den Objekten zu machen. Dabei hat sie auch nach Hinweisen möglicher tierischer Bewohner gesucht und einiges entdeckt. Das Ergebnis ihrer Arbeit findet Ihr nun in Form einer „Slide Show“ unter Projekte > Trafohäuser.

Wir wünschen Euch viel Spaß damit!

Ostern in der Natur

Unser Vereinsvorsitzender Ulf Müller hat sich über das Osterfest zwei Tage in den Bauwagen und die Natur zurückgezogen, um zu jeder Tageszeit auf Pirsch in den Wald zu gehen. Davon hat er einiges zu berichten…

„Das Frühlingserwachen war überall hör- und sichtbar.

Bei Nacht war erst ein herrlicher Sternenhimmel zu besichtigen und dann warf der Vollmond ein tolles Licht auf das Feuchtbiotop. Wunderbar im Bett zu liegen und durch das Fenster bei diesem besonderen Licht in die Natur zu schauen. Den Sound zu dem Naturfilm lieferten Rehböcke und der Waldkauz in unmittelbarer Nähe des Bauwagens.

Zu Sonnenaufgang ging es dann bei Frost gleich wieder in den Wald. Über Schernikau färbte sich der Himmel orangerot. Unter dem Nebel auf der Wiese tobte ein Hasenpärchen durch das Gras. Die Vögel übertrafen sich beim Wettsingen und die Spechte trommelten durch den Wald. Auf einer Wanderung entlang des Grabens entdeckte ich zwischen zwei Bäumen versteckt ein Amselnest mit vier Eiern.

Folgende weitere Tiere waren auf der Wiese und im Wald unterwegs:

  • ein Pärchen Schwäne
  • Nielgänse
  • Graugänse
  • Schwarzspecht
  • Buntspecht
  • Nutria
  • Aurorafalter
  • Tagpfauenauge
  • Kleiner Fuchs
  • Blaumeise
  • Kohlmeise
  • Rotkehlchen
  • Rotmilan
  • Fuchs

… und noch andere mehr.

Das war nicht mein letzter Aufenthalt im Frühjahr an diesem herrlichen Flecken Natur.“

Ulf Müller, 22.04.20

Weitere Impressionen findet Ihr in der Bildergalerie Ostern in der Natur 2020.

Absage aller Treffen im April und Mai

Liebe Freund*innen,

aufgrund der aktuellen Lage haben auch wir uns entschieden sämtliche geplante Treffen, Versammlungen und Veranstaltungen im April und Mai abzusagen. Das betrifft auch die Mitgliederversammlung, die im Mai stattfinden sollte. Unsere neu angelegten Projekte erfahren natürlich auch unter den gerade herrschenden Bedingungen die notwendige Zuwendung und Pflege. Über weitere Aktionen halten wir Euch trotzdem auf dem Laufenden. Um Euch das Zuhausesein etwas zu verschönern schaut gern mal bei unserem Eulen-TV vorbei, denn das Eulenpärchen ist momentan sehr aktiv. Bis alles wieder seinen normalen Gang geht bleibt nur zu sagen: bleibt gesund und passt aufeinander auf.

Liebe Grüße vom Vorstand des Naturerbeverein Vissum e.V.

Obstbäume zum Jubiläum

Im letzten Jahr hat der Naturerbeverein Vissum e.V. der Grundschule Fleetmark zu ihrem 60-jährigen Bestehen einen Gutschein für zwei Obstbäume geschenkt. Am 17.03.20 haben wir dann einen Apfelbaum der Sorte Elstar und einen Birnenbaum der Sorte Die Köstliche von Charneux in den Schulgarten der Grundschule gepflanzt. Leider musste die Aktion aufgrund der Schulschließungen ohne die Kinder erfolgen. Trotz alledem können sich die Kinder hoffentlich in ein paar Jahren an den Früchten erfreuen.

Kirsten Körting und Knut Watermann pflanzten zusammen mit FÖJlerin Jolien Kettmann die beiden Bäume

Der Frühjahrsaktionstag 2020

Am 14.03.20 um 9:30 Uhr haben sich über 20 Personen, sowohl Vereinsmitglieder als auch interessierte Helfer*innen, in Vissum getroffen, um in der Natur aktiv zu werden. Nach einer herzlichen Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Ulf Müller ging es zu Fuß in Richtung der Streuobstwiese bei Vissum, wo bei strahlendem Sonnenschein 4 Obstbäume nach- und 2 Obstbäume neugepflanzt wurden. Außerdem ist eine Hecke, bestehend aus 90 Pflanzen, entstanden, die die Bäume in Zukunft vor Wind schützen soll. Außerhalb der Streuobstwiese gab es 2 Obstbaumnachpflanzungen an den Obstbaumalleen bei Vissum, 3 Neupflanzungen auf dem Osterfeuerplatz in Vissum und eine Nachpflanzung am Rademiner Weg.

Doch diese Aktionen rund um Vissum waren noch lange nicht die einzigen, die an diesem Samstag stattgefunden haben. Zeitgleich gab es eine Obstbaumpflanzaktion in Kaulitz mit 20 Bäumen und auch wieder eine große Pflanzaktion auf dem Gelände des Forest Jump e.V. bei Pretzier. Dort wurden 54 Bäume in die Erde gelassen und eine Hecke aus 100 Gehölzen gepflanzt.

Alle drei Aktionen wurden unter gemeinsamer Absprache und gegenseitiger Unterstützung zwischen den Leuten aus Kaulitz, dem Forest Jump e.V. und dem Naturerbeverein Vissum e.V. durchgeführt, was uns allen sehr gefallen und geholfen hat. Nur durch diese enge Zusammenarbeit konnte alle für den Tag geplanten Pflanzungen realisiert werden. Zum Abschluss war der Treffpunkt für alle drei Aktionsorte in Kassuhn auf dem Hofe Müller, wo Gulasch, vegane Suppe und Getränke für die fleißigen Helfer*innen bereit standen. An der Feuerschale, mit vollem Magen und einem Getränk in der Hand ließen wir den Tag bei guten Gesprächen ausklingen. An der Stelle möchten wir uns bei allen Beteiligten bedanken, besonders bei der Agrarerzeugergemeinschaft Pretzier, Tischlerei Loth, Stiftung (S.U.N.K.), den beiden Landwirten Knut Watermann und Dirk Müller und natürlich bei allen Freund*innen und Helfer*innen. Ohne Euch wäre den Tag nichts gelaufen!

Bis zum nächsten Aktionstag im Herbst!

Der Vorstand des Naturerbeverein Vissum e.V.

Noch mehr Bilder vom Tag findet Ihr in unserer Bildergalerie.

Fotos: Ulf Müller und Jolien Kettmann

+++ Multivisionsshow mit Markus Mauthe 02.04.20 abgesagt +++

Liebe Leser*innen,

leider müssen wir Euch mitteilen, dass die Multivisionsshow „Markus Mauthe – An den Rändern des Horizonts“ am 02.04.2020 nicht stattfinden wird. Greenpeace hat der Corona Situation entsprechend angemessen entschieden alle weiteren Termine der Frühjahrstour abzusagen. Wir bitten angesichts der aktuellen Entwicklung um Verständnis und hoffen die Veranstaltung so bald wie möglich nachholen zu können.

Bis dahin!

Der Vorstand des Naturerbeverein Vissum e.V.

 

Frühjahrsaktionstag am 14.03.20

Liebe Freund*innen und Mitglieder,

wir laden Euch herzlich zum diesjährigen Frühjahrsaktionstag am 14.03.2020 ein. Treffpunkt ist um 9:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Vissum. Dieses dient als Ausgangspunkt und als Treffpunkt zum gemeinsamen Ausklang des Tages. Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme und würden uns freuen, wenn Ihr noch Freund*innen und Bekannte mitbringt.

Folgende Arbeiten sind für den Tag geplant:

  • Nachpflanzung von 12 Bäumen an den Obstbaumalleen und auf der Streuobstwiese
  • Heckenpflanzung auf der Streuobstwiese
  • gemeinsame Pflanzaktion mit dem Forest Jump e.V. bei Pretzier (Errichtung eines Biotops mit 54 Bäumen und einer Hecke)
  • Unterstützung einer Obstbaumpflanzaktion in Kaulitz

Da der Verein nur begrenzt über eigene Werkzeuge verfügt wäre es toll, wenn Ihr einiges, wie z.B. Spaten, Astschere, Rosenschere…, selbst mitbringen könntet.

Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Ulf Müller erfolgt eine Einteilung in diverse Teams. Das geplante Ende der Aktionen ist um 14:00 Uhr. Dann wollen wir uns mit allen Akteuren des Tages wieder am und im Feuerwehrgerätehaus Vissum treffen, wo Speisen und Getränke bereit stehen. Wir freuen uns auf gute Gespräche und einen schönen Ausklang des Tages in einer gemütlichen Runde.

Um den Tag und das Drumherum besser planen zu können bitten wir Euch uns im Vorfled mitzuteilen, mit wie vielen Personen Ihr teilnehmen wollt.

Schöne Frühlingsgrüße,

FÖJlerin Jolien und der Vorstand des Naturerbeverein Vissum e.V.

Wolfswanderung an der Wirler Spitze

Der 08.02.2020 ist zwar schon verstrichen, doch Interessierte haben am 07.03.2020 noch einmal die Chance, an einer Wolfswanderung an der Wirler Spitze teilzunehmen. Treffpunkt ist das Pferde- und Freizeitparadies in Ziemendorf in der Dorfstraße 49 g um 13:00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist aber eine Anmeldung per E-mail oder Telefon erforderlich. (unter Tel.: 03901 3939758 oder amandahasenfusz@bund-sachsen-anhalt.de)

Weitere Informationen findet ihr in der unten stehenden Pressemitteilung der BUND-Koordinierungsstelle Grünes Band Sachsen-Anhalt:

„Salzwedel, 30.01.2020: Der Wolf ist in aller Munde. Zwischen Befürwortern und Menschen, die das Wildtier ablehnen ist oft wenig Platz für Diskussionen. Die Fronten scheinen verhärtet zu sein. Vielleicht ist es gerade jetzt eine gute Zeit, sich mit dem Tier im Detail zu beschäftigen. Wo kommt der Wolf her, wo will er hin? Wie erkennt man fachgerecht seine Fußspuren? Warum sehen viele Menschen ihn eher als Bedrohung statt die ökologischen Vorteile seines Daseins in unseren Wäldern wahrzunehmen?

Dies und vieles mehr wird auf den kommenden zwei Wolfswanderungen der BUND-Koordinierungsstelle Grünes Band Sachsen-Anhalt, die in Kooperation mit dem Wolfskompetenzzentrum Iden durchgeführt werden, Thema sein. Die Wanderungen finden am
Sa., 08.02.2020 und am Sa., 07.03.2020 statt. Treffpunkt ist jeweils um 13 Uhr das Pferde- und Freizeitparadies in Ziemendorf in der Dorfstr. 49 g.

Geführt werden die Wanderungen von Antje Weber. Sie arbeitet als Wolfsbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt im Wolfskompetenzzentrum in Iden. Zugleich sind auch BUND-Mitarbeitende bei den Naturführungen anwesend, denn die Wirler Spitze, direkt im Grünen Band liegend, ist ein Biotop der besonderen Art. Eine hohe Artenvielfalt zeichnet das Gebiet aus. Es ist eine Lebenslinie genau dort entstanden, wo früher ein Todesstreifen war. Ameisenlöwen, Schlingnatter und Röhrenspinne sind nur einige Arten, die dort zu finden sind.

Beide Wolfswanderungen sind kostenfrei besuchbar. Interessierte sind herzlich willkommen, müssen sich jedoch vorher anmelden. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen. Gerne können Fernglas, Kamera und natürlich Verpflegung mitgebracht werden. Bitte denken Sie daran, dass die meisten Wege, auf denen wir gehen werden, Naturwege sind. Trittsicherheit ist deshalb wichtig.

Es ist eine Anmeldung erforderlich, da die Gruppengrößen für die Führungen beschränkt sind.
Tel.: 03901 3939758 oder amanda.hasenfusz@bund-sachsen-anhalt.de

Copyright: WZI Bundesanstalt für Immobilienaufgaben 2019

Jahresplan 2020

 14.03.20    10:00 Uhr Frühlingsaktionstag 2020

 02.04.20   19:30 Uhr Multivisionsshow Markus Mauthe, Filmpalast Salzwedel

 08.04.20   Natur-Tag mit dem Kindergarten Goethepark

 17.04.20   17:00 Uhr lockerer Einsatz für die Natur mit gemütlichem Beisammensein

15.05.20   17:00 Jahresmitgliederversammlung

Anfang Juni   GEO-Tag der Artenvielfalt

 05.06.20 – 07.06.20 Vereinsfahrt nach Prebelow

 19.06.20   17:00 Uhr lockerer Einsatz für die Natur mit gemütlichem Beisammensein

 10.07.20   17:00 Uhr lockerer Einsatz für die Natur mit gemütlichem Beisammensein

 14.08.20   17:00 Uhr lockerer Einsatz für die Natur mit gemütlichem Beisammensein

 11.09.20   17:00 Uhr lockerer Einsatz für die Natur mit gemütlichem Beisammensein

 09.10.20   17:00 Uhr lockerer Einsatz für die Natur mit gemütlichem Beisammensein

 31.10.20   10:00 Uhr Herbstaktionstag 2020

 Treffpunkt für die monatlichen Treffen ist immer der Dorfplatz Kassuhn! Wir bitten zu den jeweiligen Terminen um rechtzeitige vorherige Teilnahmebestätigung!

Anregungen sind gerne willkommen!

Änderungen vorbehalten!

Hier erhaltet ihr den Jahresplan als Download